Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800
Buddhismus kultur dharamsala
Kultur Gruppenreisen Nordindien Heilige Stätten Dharamasala
Kultur dharamsala buddhismus schmuckelement
Kultur Buddhismus tibet Dharamsala Dalai Lama
Der Blick vom Tempel zu den Schneebedeckten Gipfeln des Himalaya lässt Sie zur Ruhe kommen.
Karmapa Gruppenbild mit Petra Rank
Indien Dharamsala
Farbenfrohe Gebetsfahnen wehen im Bergwind Nordindiens.
Blick über Pradesh
Golden Temple Amritsar
▮▷
Gruppenreise Nordindien

Dharamsala - Einführung in den tibetischen Buddhismus

Lebendige tibetische Kultur im Exil

Audienzen mit hohen Lamas

Bergpanorama am Fuße des Himalaya

Merken
Anfragen
Buchen
Gefunden unter: Buddhistische-Reisen
Reiseprogramm
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Kurs-/Reiseleitung
Reiseberichte

Dharamsala - Einführung in den tibetischen Buddhismus

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die Punkte in der Karte.

Karte verkleinern

Kommen Sie mit uns auf diese besondere Seminarreise nach Dharamsala im nordindischen Himalaya! Kaum ein Ort könnte besser geeignet sein, um den tibetischen Buddhismus und die Kultur Tibets fundiert und lebensnah kennenzulernen.

Neue Heimat der Tibeter
Nach der Flucht aus ihrer Heimat haben der Dalai Lama und Tausende mit ihm gekommene Tibeter im Exil aus eigener Kraft und mit internationaler Hilfe ein kleines, traditionell tibetisch organisiertes Gemeinwesen, so etwas wie ein "Klein-Tibet", aufgebaut.
Weltaufgeschlossenheit und Traditionsbewusstsein sind kennzeichnend für die Tibeter: Sie verstehen es, sich in Indien zu integrieren, ihre Tradition jedoch in kulturellen Einrichtungen wie der Tibetan Library, den tibetischen Medizinzentren und dem Tushita Meditations-Zentrum, aber auch in den schönen, neu aufgebauten Klöstern zu pflegen und zu erhalten.
Dharamsala hat viele Gesichter: Zentren tibetischer Kultur, Plätze der Ruhe und des Friedens, bunte Straßen mit tibetischen Händlern, die Waren aller Art feilbieten, die grüne, bergige Umgebung des Himalaya, die zum Wandern einlädt, sowie Klöster als Horte buddhistischer Tradition. Das in Zusammenarbeit mit NEUE WEGE entstandene Nyingtobling Behindertenheim werden Sie auf dieser Reise ebenfalls kennenlernen.

Seminarreise mit Tiefgang
Viele Freundschaften und Kontakte sind in über 20 Jahren, in denen wir Seminarreisen nach Dharamsala veranstalten, entstanden. Unsere Referenten haben eine sehr enge Verbindung zum tibetischen Buddhismus und zu Dharamsala. Dadurch werden Ihnen viele Türen geöffnet, die sonst verschlossen blieben. Sie stellen Ihnen die spirituellen Traditionen des Buddhismus auf verschiedene Arten und durch sehr persönliche Herangehensweisen vor. Dem Seminarteil – einer grundlegenden Einführung in die Philosophie, ergänzt durch Meditation auf der Basis der buddhistischen Praxis – sind ca. drei Stunden pro Tag gewidmet.
Bei Ihren nachmittäglichen Besichtigungen und Gesprächen lernen Sie die verschiedenen Aspekte des tibetischen Lebens im Exil kennen, z.B. die Tibetan Library, das Institut für Tibetische Medizin oder ein Flüchtlingslager. Wir bitten um eine Audienz mit dem Karmapa und arrangieren ein Gespräch mit Vertretern des Parlaments.
Die An- und Abreise erfolgt über Amritsar, wo Sie den goldenen Tempel, das größte Heiligtum der Sikhs besuchen. Ihre ersten Tage in Dharamsala verbringen Sie im Gästehaus des Norbulinka Instituts, dem Sommerpalast seiner Heiligkeit bevor Sie dann tief in den gelebten tibetischen Buddhismus eintauchen und in der familiär geführten Lodge unseres Freundes Ashok, welche in fußläufiger Entfernung zum Zentrum Mc. Leod Ganjs liegt, wohnen werden.

1.–3. Tag: Anreise über Amritsar

Als erster Höhepunkt erwartet Sie nach Ankunft in Indien die Besichtigung des goldenen Tempels von Amritsar, des größten Heiligtums der Sikhs. Sie reisen durch die fruchtbare Landschaft des Punjab und die schöne Hügellandschaft Himachal Pradeshs und erreichen Dharamsala.

4.–13. Tag: Leben in Dharamsala

Stilvoll tibetisch verbringen Sie Ihre ersten Tage in Dharamsala im Gästehaus des Norbulinka Instituts, dem Sommerpalast seiner Heiligkeit. Wissen Sie, wie aufwendig es ist, ein traditionelles tibetisches Thangka herzustellen? In den Werkstätten des Instituts haben Sie Gelegenheit, den Künstlern über die Schulter zu schauen und so mehr über das tibetische Kunsthandwerk zu erfahren. Der idyllisch angelegte Garten lädt zum Verweilen ein. In Mc. Leod Ganj, dem „Oberen Dharamsala“, geht es quirliger zu und hier tauchen Sie tief in den gelebten tibetischen Buddhismus ein. Sie wohnen in der sehr schönen, ruhig gelegenen und familiär geführten Lodge unseres Freundes Ashok, welche in fußläufiger Entfernung zum Zentrum liegt.
Unsere Referenten stellen Ihnen die spirituellen Traditionen des Buddhismus auf verschiedene Arten und durch sehr persönliche Herangehensweisen vor. Dem Seminarteil – einer grundlegenden Einführung in die Philosophie, ergänzt durch Meditation auf der Basis der buddhistischen Praxis – sind ca. drei Stunden pro Tag gewidmet.
Bei Ihren nachmittäglichen Besichtigungen und Gesprächen werden Sie die verschiedenen Aspekte des tibetischen Lebens im Exil kennen lernen, z.B. die Tibetan Library, das Institut für Tibetische Medizin oder auch ein Flüchtlingslager. Wir bitten um eine Audienz mit dem Karmapa und arrangieren ein Gespräch mit Vertretern des Parlaments.
Eine Besonderheit dieser Reise ist unser Projekt "Nyingtobling", das Sie gemeinsam mit der Gruppe besuchen werden. Dort, im „Garten der Zuversicht“, erhalten behinderte Kinder ein Zuhause und eine Ausbildung. Auch ein Tagestrekking zu einem schönen Aussichtsberg wird nicht fehlen.

14.–15. Tag: Auf Wiedersehen Tibet

Ein bequemer Transfer bringt Sie zurück nach Amritsar, wo Sie Ihre Reise bei einem gemeinsamen Abschlussdinner ausklingen lassen, bevor Sie am Morgen den Rückflug antreten.

Enthaltene Leistungen

Linienflug in der Economy Class Frankfurt – Amritsar – Frankfurt; erforderliche Transfers in Indien

Übernachtungen im geteilten Doppelzimmer in landestypischen Hotels der Mittelklasse bzw. in Gästehäusern

täglich Frühstück, Abendessen während des Aufenthaltes im Norbulinka Institut – Abschieds-Abendessen in Amritsar

Programm laut Reiseverlauf / beschriebenes Seminarprogramm – Änderungen vorbehalten

qualifizierte deutschsprachige NEUE WEGE-Reiseleitung

Eintrittsgelder

NEUE WEGE-Informationsmaterial

Weitere buchbare Leistungen

Rail & Fly-Ticket: € 50,–

EZ-Aufpreis 7ING0902 und 7ING0903 € 390,–

EZ-Aufpreis 8ING0901, 8ING0902 und 8ING0903: € 440,–

Hinweise

Diese Seminarreise ist in einigen Bundesländern als Bildungsurlaub anerkannt. Informationen hierzu finden Sie unter:
https://www.liw-ev.de/suche.html?s=Dharamsala&was=&wann=&wo=&wer=&vf=Bildungsurlaub

Gerne bieten wir Ihnen auf Wunsch Flüge ab dem Flughafen Ihrer Wahl an.
Reisecharakteristik
In einer kleinen Gruppe begeben wir uns auf die Spuren des tibetischen Buddhismus in Dharamsala. Die geringe Größe der Gruppe, das Reiseprogramm und die lange Aufenthaltszeit am Ort ermöglichen einen guten Kontakt zu Land und Leuten.

Alle Programmpunkte sind leicht zu Fuß zu erreichen bzw. werden angefahren. Größere Schwierigkeiten bestehen nicht. Die Tages-Trekkingtour nach Triund erfordert zwar keine technischen Besonderheiten, aber etwas Kondition. Die Anstrengung wird dann aber mit einer wunderbaren Aussicht entlohnt!
Terminnr.VonBisPreisPlätze 
8ING090124.03.201807.04.2018€ 2450,–
Anfragen
Buchen
8ING090222.09.201806.10.2018€ 2390,–
Anfragen
Buchen
8ING090313.10.201827.10.2018€ 2390,–
Anfragen
Buchen
Teilnehmer/innen
Mindestteilnehmerzahl: 6
Höchstteilnehmerzahl: 16

Bernd Balaschus

Bernd Balaschus ist Begründer von Shambala Tours & Meditation sowie des Schulprojektes Jamyang Ling in Zanskar, ein exzellenter Kenner der buddhistischen Tradition und tibetischen Kultur und außerdem Zanskar- und Kailash-Experte.

Elke Hessel

Elke Hessel ist eine langjährig tätige, studierte Tibetexpertin, Künstlerin und Autorin. Seit einigen Jahren hat sie die Leitung des „Tibethaus Deutschland e.V“. in Frankfurt inne und ist Chefredakteurin der Zeitschrift „Chökor Tibethaus Journal“ und Expertin für traditionelle und moderne tibetische Kunst.

Angduc Tsering

Tsering Angduc, geboren und aufgewachsen in Ladakh und lebt seit einigen Jahren in Deutschland. Er spricht fließend Deutsch und Englisch und hat langjährige Meditationspraxis. Er war ein Jahr als Mönch in einem buddhistischen Kloster in Taiwan, ist Yogalehrer und erfahrener Reiseleiter für unsere Reisen in den Himalaya mit buddhistischem Schwerpunkt.
Weitere Angebote mit Angduc Tsering:

Aus unserem Blog:
05.02.2016

Feste Indiens: Holi - das Fest der Farben

Seit Jahren wird es vermehrt auch im Westen gefeiert: Holi - das Fest der Farben. Und wenngleich die Festivitäten auch im europäischen Raum zunehmen, so sind sie...
Gemeinsam gefeierter Kindertag im Nyingtobling Projekt
21.01.2016

"25 Jahre - 25 Perspektiven: Positive Entwicklungen und glückliche Gesichter: Tenzin Dapka"

Vor einem Jahr haben Sie Tenzin Dapka, den Sohn von Nawang Lhamo, der Gründerin und Leiterin des Nyingtobling Projekts in Dharamsala, kennengelernt. Er ist eines unserer...
Tibetische Aufführung - ein Hochgenuss.
04.12.2015

Reisebericht Dharamsala: Folklorevorführungen in Nyingtobling

Wieder einmal waren wir tief beeindruckt von der liebevollen Betreuung der Kinder und Jugendlichen in Nyingtobling. Die Entwicklung in den letzten 10 Jahren ist deutlich...
Kultur Buddhismus tibet Dharamsala Dalai Lama
29.06.2015

Der Dalai Lama feiert seinen 80. Geburtstag und Sie können dabei sein!

Der Dalai Lama gilt als wichtigster Repräsentant des tibetischen Buddhismus auf der Welt. In diesem Jahr feiert er seinen 80. Geburtstag und kommt dafür extra zu...
24.10.2014

Privataudienz beim Dalai Lama!

Ein begeistertes Kundenfeedback aus Indien Dharamsala erreichte uns gestern: "Hallo lieber Herr Keller, Schöne liebe Grüße aus Indien. Es waren sehr...
Essenszubereitung für die Zeremonie
26.05.2014

Nyingtobling feiert 15. Geburtstag - Reisebericht von Markus Hegemann

Markus Hegemann berichtet vom 15. Jubiläum des Nyingtobling Projekts
NEUE WEGE Projekt Nying Tob Ling
07.08.2013

Schulprojekt Nyingtobling – Der Garten der Zuversicht

Schulprojekt Nyingtobling – Der Garten der Zuversicht
 Reise teilen

Empfehlen Sie diese Reise weiter!

NEUE WEGE sagt Dankeschön mit einer attraktiven Prämie!

So einfach geht's!

Geben Sie Ihren Namen und die Mailadresse der Person an, der Sie NEUE WEGE weiterempfehlen möchten, und nach einem Klick auf Absenden senden wir eine kurze Mail an den Adressaten in Ihrem Namen!

Dharamsala - Einführung in den tibetischen Buddhismus


Oder empfehlen Sie uns über Ihr Mailprogramm, wenn Sie eine persönliche Nachricht verfassen möchten, indem Sie hier klicken: