Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800
Der berühmte Stupa in Boudhanath, in der Nähe Kathmandus
Entdecken Sie bei einer Wanderung den kleinen Ort Patan in Kathmandu
Buddha im Goldenen Tempel von Patan
Der Swayambunath Stupa in Kathmandu – die Kulturschätze Nepals erkunden
Pashupatinath in Kathmandu, Nepal
Die blauen Augen der Stupa in Kathmandu
Hindutempel Pashupatinath
Eine wunderschöne Swayambhunath Stupa in Nepal
Erkunden Sie die verschiedenen Tempel in Nepal
Die Natur Nepals von der Terasse des Namo Buddha Resort ansehen
Ausblick auf die beeindruckende Bergkulisse Nepals
Pharping Neydo Monarchie in Nepal
Himalayablick
Straßenszene in Kathmandu
Gebetsmühlen im Tempel Swayambunath
Auf einer NEUE WEGE Reise die Kulturen anderer Länder hautnah kennenlernen
▮▷
Gruppenreise Nepal

Kathmandu - Buddhismus hautnah erleben

Mit Insidern unterwegs: Kraftplätze im Kathmandutal

Wandern zu Klöstern und Klausuren

Begegnung mit tibetischen Nonnen und Lamas

Merken
Anfragen
Buchen
Gefunden unter: Buddhistische-Reisen
Reiseprogramm
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Kurs-/Reiseleitung
Reiseberichte

Kathmandu - Buddhismus hautnah erleben

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die Punkte in der Karte.

Karte verkleinern

Lauschen Sie dem leisen Summen der sich drehenden Gebetsmühlen, während die Pilger im Morgennebel den großen Stupa in Boudhanath umwandern! Im legendenumwobenen Tal von Kathmandu ist die buddhistische Kultur über Jahrtausende authentisch erhalten geblieben. Auf dieser Reise eröffnet sich Ihnen ein einzigartiger Zugang zu heiligen Plätzen und gelebtem Buddhismus. Bei Ihren Besuchen in tibetischen Klöstern knüpfen Sie Kontakte mit Nonnen, Lamas und Yogis. Spüren Sie die allgegenwärtige Spiritualität Kathmandus sowie des Himalaya-Bergdorfes Parping und des Kullu-Tals! Vor der beeindruckenden Bergkulisse findet sich hier der für Buddhisten heiligste Ort Nepals.
Unsere erste Reise im Jahr ist dem Losarfest, dem tibetischen Neujahr, gewidmet und bietet Ihnen die einmalige Gelegenheit, das wichtigste Fest des Jahres mit vielen traditionellen Bräuchen hautnah zu erleben.





1.–5. Tag: Spiritueller Alltag in Kathmandu

Besonders wird sich Ihnen Ihr unmittelbarer Kontakt zum berühmten Shechen Kloster in Boudhanath einprägen. Hochgeschätzt, aktiv und überaus lebendig bietet es heutzutage seinen 300 Mönchen verschiedenste klösterliche Ausbildungswege. Eindrucksvoll entfaltet sich der tibetische Buddhismus in Boudhanath zu Füßen des weltberühmten „Stupa mit den Augen“. Unbeschreiblich kraftvoll steht er da. Umgeben mit der Atmosphäre spürbarer Hingabe der vielen Pilger zieht dieses Bauwerk alle in seinen Bann.
Wer die steile Steintreppe zur Swayambhunath-Stupa erklommen hat, begegnet zuerst einem riesigen goldenen Vajra. Dahinter erhebt sich der Ritualbau mit seiner Mandalastruktur und goldenen Schreinen. Zahlreiche UNESCO Weltkulturerbe-Stätten finden sich im Kathmandutal. Den Tempel der Tausend Buddhas und weitere Kulturschätze besuchen Sie in der ältesten Königsstätte de Landes Patan. Neben der Besichtigung der legendenumwobenen Altstadt von Kathmandu kontemplieren Sie auch über die Vergänglichkeit am Verbrennungsplatz von Pashupatinath, dem berühmtesten Hinduheiligtum in Nepal.


6.–11. Tag: Tibetischer Buddhismus in Pharping

Klare Luft und eine wunderschöne Bergkulisse erwarten Sie in Parphing. Sie wohnen im buddhistisch geführten, sehr amthmosphärischen Drala Resort. Umgeben von heiligen Bergen und Klosteranlagen wandern Sie täglich entspannt zu Klöstern und Klausuren. Den Meditationshöhlen von Asura und Yangleshö wird höchste Segenskraft zugesprochen und die Gläubigen pilgern von weit her. Im Tal von Dollu haben sich mehrere hohe Meister angesiedelt und die neuen Klöster beeindrucken mit wunderschönen Statuen und Wandmalereien. Sie besuchen die Nonnenschule Arya Tara School der berühmten singenden Nonne Ani Chöying Drolma und wandern zu einem wunderbaren Aussichtspunkt: Das Haatiban Resort bietet auf 1.800 Meter Höhe eine atemberaubende Vogelperspektive auf das Kathmandutal.




12.–15. Tag: Kraftplätze des Himalaya

Oberhalb Dhulikhels bietet sich bei klarem Wetter eine wunderbare Bergsicht, die nur von Namo Buddha selbst an Panoramasicht übertroffen wird. Der selbst entsprungene Stupa markiert den Platz, an dem der zukünftige Buddha der Legende nach sein Leben zur Rettung einer Tigerin hingab. Eine faszinierende Klosteranlage und Stupas krönen Ihren Besuch. Ein hoher Gelehrter (Khenpo) lädt zum persönlichen Gespräch ein: Trauen Sie sich ruhig - er schreckt auch vor den kniffeligsten Fragen nicht zurück! Einprägen wird sich auch der Besuch bei einem sehr erfahrenen tibetischen Arzt, der die vieljährige Ausbildung noch in Tibet abgeschlossen hat und Ihnen einen Einblick in sein Wissen gibt. Unsere erste Reise im Jahr ist dem Losarfest, dem tibetischen Neujahr, gewidmet und bietet Ihnen die einmalige Gelegenheit, das wichtigste Fest des Jahres mit vielen traditionellen Bräuchen hautnah zu erleben.

Enthaltene Leistungen

Linienflug in der Economy Class ab Frankfurt nach Kathmandu

erforderliche Transfers

Übernachtungen im geteilten Doppelzimmer im Gästehaus in Boudhnath und in Parphing

Frühstück

qualifizierte deutschsprachige NEUE WEGE-Reiseleitung

Programm laut Reiseverlauf – Änderungen vorbehalten

Eintrittsgelder

NEUE WEGE-Informationsmaterial

Weitere buchbare Leistungen

Rail & Fly-Ticket: € 50,–

EZ-Aufpreis 8NPG0501 bis 8NPG0503 € 220,–

Hinweise

Gerne bieten wir Ihnen auf Wunsch Flüge ab dem Flughafen Ihrer Wahl an.
Reisecharakteristik
Die Reise ermöglicht Ihnen intensive Kontakte mit der buddhistischen Religion und der Kultur des Kathmandutales, wie es auf eigene Faust nicht möglich wäre.
Sie macht Ihnen vor allem dann Freude, wenn Sie die Bereitschaft haben, die Ansichten und Zeitbegriffe einer fremden Tradition zu akzeptieren und dem gelebten Glauben der Tibeter und der buddhistischen Sichtweise mit Einfühlungsvermögen und Respekt begegnen können.

In einer kleinen Gruppe begeben wir uns auf Entdeckungsreise im Kathmandutal. Die geringe Größe der Gruppe, das Reiseprogramm und die lange Aufenthaltszeit in Kathmandu und Pharping ermöglichen intensive Kontakte mit der Bevölkerung und den Mönchen und Nonnen und sie können gelebten Buddhismus im Alltag erleben.

Sie werden an dieser Reise besonders Freude haben, wenn sie sich für Buddhismus interessieren und es ihnen Freude bereitet, buddhistische alte Heiligtümer und neugebaute prunkvolle Klöster zu besuchen. Exiltibeter haben in Nepal viele neue Klöster errichtet, wo junge Mönche und Nonnen eine kostenlose Ausbildung erhalten und studieren können. Damit ist gesichert, daß der tibetische Buddhismus nicht ausstirbt und auch der nächsten Generation erhalten bleibt.

Die Wanderungen sind ausgedehnte Spaziergänge durch Dörfer, in der Berg- und Hügellandschaft des Kathmandutales und auch für trekkingunerfahrene Gäste leicht zu bewältigen (ca. 2 bis 4 Stunden Fußmarsch pro Tag). Aber bitte trotzdem gute Trekkingschuhe einpacken, da die Straßen sowohl in der Stadt als auch im Dorf oft erdig, steinig und staubig sind.

In Kathmandu selbst fahren wir unsere täglichen Ziele weitgehend an (mit Jeep oder Kleinbus). Die Tage in Pharping (ca.19km von Kathmandu) wandern wir entspannt jeden Tag (mindestens 2 Stunden), über Dörfer und Landstrassen und erreichen alle unsere Ziele zu Fuß.

Unser Programm ist darauf ausgelegt, Sie auf heiligste buddhistische Plätze und zu einigen der ältesten Kulturdenkmäler im Kathmandutal zu führen. Sie besuchen einfühlsam pro Tag nur ein bis zwei Orte, so haben sie die Möglichkeit diese besonderen Plätze langsam und bewußt zu erleben.

Die täglichen Touren enden meistens am frühen Nachmittag, und sie haben jeden Tag genug Zeit, um die Gegend auch selbständig ohne Reiseleiter zu entdecken.

Jede Reise sieht anders aus, darum ist es nicht möglich ein definitives Tagesprogramm abzugeben. Programmänderungen sind ausdrücklich vorbehalten und können sich nach Verfügbarkeit ändern. So können auch interessante Besuche bei Einheimischen oder besondere buddhistische Zeremonien eingeplant werden.

Wir wollen niemanden abschrecken, aber eine Reise nach Nepal ist eine große körperliche und geistige Herausforderung. Sie brauchen die Bereitschaft, die Andersartigkeit einer fremde Kultur zu akzeptieren, und auch mit der Luftverschmutzung und Staubbelastung des asiatischen Verkehrs und täglich bis zu 12 Stunden Stromausfall zurechtzukommen. Die Regierung von Kathmandu kämpft mit Überbevölkerung und allen damit verbundenen Nebenerscheinungen einer verarmten Millionenstadt.
Auf der anderen Seite besitzt Nepal einen grossen spirituellen Reichtum, es ist liebenswürdig, sehr religiös und erlaubt ein Maß an Freiheit, das im Westen undenkbar wäre. Nur das Menschen materiell arm sind, heißt nicht, daß sie unglücklich sind. Nepalesen legen eine Gelassenheit und Geduld an den Tag, von der wir lernen können!

Generell kann man sagen, daß Bergsicht in den Monaten von Oktober/November bis Februar/März möglich ist.
Aber der Klimawandel und die Luftverschmutzung können die klare Sicht beeinträchtigen.
Terminnr.VonBisPreisPlätze 
8NPG050110.02.201824.02.2018€ 2290,–
Anfragen
Buchen
8NPG050229.09.201813.10.2018€ 2290,–
Anfragen
Buchen
8NPG050303.11.201817.11.2018€ 2290,–
Anfragen
Buchen
Teilnehmer/innen
Mindestteilnehmerzahl: 6
Höchstteilnehmerzahl: 16

Minka Hauschild

Seit 20 Jahren leitet Minka Hauschild Reisen für NEUE WEGE. Die Orte an die Sie gehen, kennt sie wie Ihre Westentasche. Sie sind ihr ein Stück Heimat geworden.
Der Yoga und die Meditation begleiten sie dabei und welch ein Segen, dass dadurch immer wieder eine Balance, Kraft und Zentriertheit herzustellen ist.
Sie ist Künstlerin, Yogalehrerin und eine gute Kennerin des Buddhismus und hat viel zu berichten über Gesellschaft, Philosophie und Religion aus Indien, Nepal und Tibet.
In ihren Yoga-Kursen unterrichtet sie frisch, direkt und auf Ihre Person bezogen.
Weitere Angebote mit Minka Hauschild:

Daniela Hartmann

Nach Journalistenausbildung und Studium der Politikwissenschaft arbeitete Daniela Hartmann für die UN, entschloss sich dann aber für einen Spirituellen Weg. Neun Jahre lebte sie im Namdroling Kloster in Südindien, lernte dort tibetisch und die buddhistischen Schriften. Dort traf sie ihre Lehrer S.H. Penor Rinpoche und Dolpo Tulku Rinpoche.

Aus unserem Blog:
Buddhismus Pilgerreise Gruppenreise Indien Bodhgaya Rajgir
15.09.2017

Interview mit Reiseleiterin & Yogalehrerin Minka Hauschild

"Seit meiner Jugend lebe ich mit und für die Malerei, den Yoga und die buddhistische Meditation." In einem Interview mit NEUE WEGE erzählt Yogalehrerin und...
Swayambunath Stupa in Kathmandu, Nepal
02.07.2017

Reisetipp Nepal - Lieblingsorte in Kathmandu

Wenn Sie Menschen aus ganz Nepal treffen möchten, dann schlendern Sie durch die Altstadt von Kathmandu. Die Straßen sind beinahe aufgeteilt wie ein Basar. In der...
Der große Stupa von Bodnath bei Nacht
28.03.2017

Neues aus Nepal - Boudhanat Stupa in Kathmandu vollständig restauriert

Aus Nepal gibt es erfreuliche Neuigkeiten: Der Tourismus hat sich nach den vergangenen Erdbeben wieder gut erholt. Reisende werden staunen was sich z.B. in Kathmandu getan...
Lernen Sie die einheimische Bevölkerung von Kathmandu näher kennen
27.12.2016

Reisebericht: Eine Reise zum Buddhismus nach Kathmandu

Ich habe die Reise mit Minka Hauschild nach Kathmandu (Nepal) sehr genossen und sie hat mir wirklich gut getan. Die tiefe Ruhe, die ich erlebt habe, wirkt immer noch...
Der berühmte Stupa in Boudhanath in Nepal
10.12.2016

Tibetisches Neujahr in Kathmandu am 16. Februar 2018

„Tashi Delek!“ rufen sich die Menschen auf den Straßen freudig zu. Losar ist das tibetische Wort für Neujahr – „lo“ heißt...
Die Auszubildende von NEUE WEGE Monika Wuttke erkundete Nepal auf ihrer Reise
09.11.2016

Reisebericht: NEUE WEGE-Auszubildende in Kathmandu

Im Oktober durfte ich mich auf die Reise nach Nepal, besser gesagt nach Kathmandu, der Hauptstadt des Landes machen. So viel kann ich schon jetzt verraten: Ich habe so...
Stupa in Nepal
29.08.2015

Reisebericht Nepal: Kundenfeedback aus dem Kathmandu-Tal

Mitte Juni diesen Jahres waren wir auf unserer Reise nach Westtibet 3 1/2 Tage in Kathmandu. Nach den erschreckenden Nachrichten und Bildern vom Erdbeben in Nepal waren auch...
Nepal_Sina (4)
26.03.2014

Nepal Reisebericht: Buddhismus hautnah erleben mit Oliver Katz

Nepal Reisebericht: Buddhismus hautnah erleben mit Oliver Katz
Kathmandu die Hauptstadt von Nepal
29.12.2009

Wunderbare Erfahrung - Nepal Reise mit Oliver Katz

Die Reise ist eine wunderbare Einführung in die Meditation und den tibetisches Buddhismus. Es ist ein ganz besonderes Ereignis, das Losarfest mitzuerleben. Danke...
Entdecken Sie die Schätze Nepals auf einer NEUE WEGE Gruppenreise
18.02.2008

Lebendiger Buddhismus - danke an Oliver Katz

Ich möchte auf diesem Wege unseren Reiseleiter Herrn Katz ein großes Lob aussprechen. Er hat uns das Land und den Buddhismus auf sehr engagierte und gleichzeitig...
 Reise teilen

Empfehlen Sie diese Reise weiter!

NEUE WEGE sagt Dankeschön mit einer attraktiven Prämie!

So einfach geht's!

Geben Sie Ihren Namen und die Mailadresse der Person an, der Sie NEUE WEGE weiterempfehlen möchten, und nach einem Klick auf Absenden senden wir eine kurze Mail an den Adressaten in Ihrem Namen!

Der berühmte Stupa in Boudhanath, in der Nähe KathmandusKathmandu - Buddhismus hautnah erleben


Oder empfehlen Sie uns über Ihr Mailprogramm, wenn Sie eine persönliche Nachricht verfassen möchten, indem Sie hier klicken: